5 TIPPS FÜR DIE PERFEKTE SHOOTINGANFRAGE

Heute möchte ich dir diese 5 Tipps ans Herz legen, damit du in Zukunft die perfekte Anfrage schreiben kannst.

1. Keine Anrede

Achte bei deiner Anfrage darauf, dass du den Fotografen nicht namentlich anredest. Er könnte denken, du hast dich mit dem Bereich „Über Mich“ auf seiner Seite beschäftigt. Noch besser – verwende den Namen eines anderen Fotografen, der in diesem Bereich tätig ist. So weiß dein Fotograf, dass du eine Vorliebe für Massenemails hast.

2. Sei kurz angebunden

Fasse dich möglichst kurz. Am besten erzählst du nichts von dir und deinen Vorstellungen. Nur so wird das Shooting zur echten Überraschung.

3. Mache keine Komplimente

Erwähne in deiner Anfrage auf keinen Fall, wie sehr dir der Stil und die Fotos des Fotografen gefallen. Er könnte denken, du hast ihn anhand seiner Arbeiten ausgewählt.

4. Rechtschreibfehler

Baue möglichst viele Rechtschreib- und Grammatikfehler ein. Der Fotograf soll sich schließlich im Vorhinein lange mit dir beschäftigen und herausfinden, was du möchtest.

5. Keine Kontaktdaten

Vermeide es, Kontaktdaten anzugeben. Hinterlasse auf keinen Fall deine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Der Fotograf könnte sich sonst bei dir melden.

Ich hoffe, dass dir diese 5 Tipps weiterhelfen und wünsche dir einen schönen Start in den neuen Monat!

Hast du auch noch eine Idee, wie man die Anfrage perfektionieren könnte? Dann schreibe deinen Vorschlag in dem Kommentar! Ich bin gespannt!